European Solar Challenge: EM für Sonnen-Autos

Am vergangenen Wochenende fand auf der ehemaligen Formel-1-Rennstrecke von Zolder in der flämischen Provinz Limburg die Europameisterschaft für Solar-Autos statt. Hier durften sowohl Solar-Mobile, als auch elektrisch angetriebene Tesla-PKW antreten. Ziel des 24 Stunden-Rennes war, so viele Runden, wie möglich zurückzulegen bei nur zwei erlaubten Batterie-Lade-Stopps.

Gewonnen hatte die iLumen European Solar Challenge auf dem früheren F1-Kurs in Zolder das Solar Team Twente aus Enschede in den Niederlanden mit 278 Runden. Zweiter wurde ein Tesla White mit 273 Runden und Dritter wurde das Punch Powertrain Solar Team der Studenten von Groep T an der Uni Löwen (KULeuven) mit 262 Runden.

Auf Rang 4 und 5 kamen die beiden Sonnenautos des Teams thyssentrupp SunRiser der Hochschule Bochum mit 258, bzw. 246 Runden. Neben dem 24 Stunden-Rennen galt es auch Kurzstreckenrennen zu bestehen. Im Gesamtklassement darf sich aber das Solar Team Twente Europameister nennen.

Die Niederländer wurden im vergangenen Jahr in Australien bei der WM noch Zweite. An der EM im limburgischen Zolder nahmen auch Teams aus Kolumbien, Italien, der Türkei, der Schweiz und aus England teil. In fast allen Teams handelt es sich im Studenten, deren Hochschul- oder Uni-Projekte eine Kooperation mit Technologieunternehmen sind.