"Belgische Schokolade" soll geschützt werden

Nach Ansicht von Choprabisco, dem Dachverband der belgischen Süßwarenindustrie, soll die belgische Schokolade zu einer geschützten Marke werden. Der Verband stellt fest, dass überall in Europa Schokolade unter einem belgischen Label angeboten wird, obschon die so feilgebotene Ware mit Belgien nichts zu tun hat.

Die belgischen Schokoladehersteller haben einen Antrag auf Unterschutz-Stellung des Begriffs „Belgische Schokolade“ bei der Europäischen Union eingereicht. Dieser Antrag wurde nach Meldungen der flämischen Tageszeitungen De Tijd und De Morgen mit einem umfassenden Dossier begründet.

Alle Unternehmen, die in unserem Land Schokolade herstellen, haben gemeinsam eine Liste von Richtlinien erarbeitet, die es zu beachten gilt, um Schokolade unter dem Label „Belgische Schokolade“ auf den Markt bringen zu dürfen.

Dieses Dossier reichte Choprabisco, der Königlich-Belgische Verband der Bisquit-, Schokolade-, Pralinen- und Süßwarenhersteller, zudem sowohl bei der belgischen Bundes-, als auch bei den Landes- und Regionalregierungen ein. Choprabisco vertritt 180 belgische Unternehmen - von Mittelstandsbetrieben bis hin zu Multinationals.

Jos Linkens, Verbandsvorsitzender bei Choprabisco und CEO des Pralinenherstellers Neuhaus, sagte gegenüber De Tijd, dass der Begriff „Belgische Schokolade“ im Ausland oft missbraucht werde: „Einige ausländische Unternehmen tun so, als ob sie belgische Schokolade machen und verkaufen, während deren Schokolade überhaupt nicht in Belgien hergestellt wurde.“

Unternehmen, die ihre Produkte so auf den Markt bringen würden, fügen dem guten Namen, den „Belgische Schokolade“ habe, einen Imageschaden zu, so Linkens: „Es kann doch nicht sein, dass zum Beispiel Dänen so tun, als ob sie belgische Schokolade produzieren!“

Choprabisco hofft, dass die verschiedenen Regierungsinstanzen in Belgien ihr Dossier annehmen, damit sich danach auch die EU damit befassen kann. Innerhalb von zwei Jahren soll der Begriff „Belgische Schokolade“ dann EU-weit geschützt sein können und den gleichen Qualitätsbegriff erfüllen, wie derzeit etwa Champagner.