Club Brügge: 2. Niederlage in der Champions League

Club Brügge hat den Start in die Champions League-Saison gründlich verpasst und musste am Dienstagabend bereits die zweite Niederlage hinnehmen. Nach dem 0:3 gegen Leicester City gab es jetzt ein 4:0 beim FC Kopenhagen. Zu allem Überfluss kommt hinzu, dass der erste Treffer ein Eigentor war…

Die erste Halbzeit zeigte eine zähe Partie, in der es nur wenige schöne Spielzüge oder wertvolle Angriffe zu sehen gab. Nur einmal kam Claudemir für Brügge zu einem vielversprechenden Kopfball, doch er spielte den Ball direkt auf den gegnerischen Keeper. Zäh begann auch die zweite Spielhälfte in Kopenhagen.

Als dann Stefano Denswil in der 54. Minute ein peinliches Eigentor erzielte, folgte eine Viertelstunde, in der Brügge regelrecht vorgeführt wurde. Zuvor sorgte Club-Keeper Butele noch für einen Hoffnungsschimmer, als er einen Strafstoß parierte.

Delaney (64.) und Santander (69.) sorgten mit ihren schnellen Treffern bereits dann für die Entscheidung und Zanka Jorgensen legte in der Nachspielzeit mit seinem 4:0 noch einen drauf.

Nach nur zwei Spieltagen in der Champions League steht Club Brügge ohne Punkte aber mit sieben Gegentoren am Tabellenende der Gruppe G. Leicester City gewann mit 1:0 auch gegen den FC Porto und führt die Tabelle mit 6 Punkten vor Kopenhagen (4 Punkte) an. Porto wäre nach Stand der Dinge als Gruppendritter für die Europa League qualifiziert und der Club wäre draußen.

Der dritte Spieltag für die Champions League-Gruppe G ist Dienstag, der 18. Oktober. Dann empfängt Club Brügge den FC Porto und der FC Kopenhagen fährt zu Leicester City.