KV Ostende lässt sich die Butter von Brot nehmen

STVV Sint-Truiden (Foto) sorgte im Freitagsspiel am 9. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga beim KV Ostende noch für einen wenig erbaulichen Abend. Die Limburger erzielten mit einem 2:2-Ausgleichstor noch in der Nachspielzeit einen Punkt und verdarben der Küstenmannschaft den Abend.

STVV Sint-Truiden sorgte im Freitagsspiel am 9. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga beim KV Ostende noch für einen wenig erbaulichen Abend. Die Limburger erzielten mit einem 2:2-Ausgleichstor noch in der Nachspielzeit einen Punkt und verdarben der Küstenmannschaft den Abend.

Nur zwei Minuten später stellte Musona den alten Abstand mit seinem Treffer zum 2:1 wieder her. Während der gesamten zweiten Halbzeit glaubte Ostende, die drei Siegpunkte sicher zu haben, doch weit gefehlt.

STVV wollte sich nicht geschlagen geben und kämpfte, was das Zeug hielt. In der 4. Minute der Nachspielzeit konnte Gerkens noch ausgleichen und damit zumindest einen Punkt für seine Mannschaft retten.

Jetzt rächte sich, was zuvor danebengegangen war: Kurz nach der Halbzeitpause hatte Cyriac noch das 3:1 auf dem Fuß, vergab aber alleine vor dem gegnerischen Tor, doch STVV-Keeper Dutoit bleibt cool und hält…

Europa League diese Woche

Standard Lüttich hatte in der vergangenen Woche das Europa League-Spiel gegen Ajax Amsterdam mit 1:0 verloren. Die Gastgeber gingen nach einem Treffer von Kasper Dolberg schon nach knapp einer halben Stunde in Führung. Nicht nur fußballerisch haben die Lütticher keine Meisterleistung hingelegt. Einige so genannte „Fans“ zündeten „Bengalische Feuer“, was in der geschlossenen Ajax-Arena zeitweise für Nebel und schlechte Luft sorgte. Zu allem Überfluss flogen solche Objekte auch noch in den Amsterdamer Familienblock. Standard wird wohl dadurch eine empfindliche Strafe durch die UEFA zahlen müssen.

Belgiens Rekordmeister RSC Anderlecht und Saint-Etienne aus Frankreich trennten sich mit einem 1:1-Unentschieden. Die Brüsseler führten bis zum Ende des Spiels, kassierten den Ausgleichstreffer aber noch in der letzten Minute der Nachspielzeit. Racing Genk gewann gegen Sassuolomit aus Italien mit 3:1 und AA Gent besiegte Konyaspor aus der Türkei mit 2:0.