Kenianer Kering gewinnt den Brüsseler Marathon

Der Kenianer Eric Kering (Foto) hat die 13. Ausgabe des Brussels Marathon gewonnen. Kering war am Sonntagvormittag schneller als der belgische Olympia-Teilnehmer Willem Van Schuerbeeck und als sein Landsmann James Emuria.

Eric Kering aus Kenia gewann am späten Sonntagvormittag den 13. Brüsseler Marathon. Er legte die Distanz in einer Zeit von 2 Stunden, 16 Minuten und 54 Sekunden zurück und war damit etwas schneller als Willem Van Schuerbeeck.

Der 31 Jahre alte Belgier brauchte 2 Stunden, 21 Minuten und 33 Sekunden. Van Schuerbeeck war bei den Olympischen Spielen in Rio im vergangenen Sommer auf Rang 56 gelandet.

Dritter in Brüssel wurde mit James Emuria (2 Stunden, 24 Minuten und 22 Sekunden. Bei den Frauen gewann die Belgierin Virginie Vandroogenbroeck in einer Zeit von 2 Stunden, 53 Minuten und 41 Sekunden.