Etixx-Quick Step ist Zeitfahr-Weltmeister

Die belgische Radsportmannschaft Etixx-Quick Step ist bei der Rad-WM in Katar Weltmeister im Mannschaftszeitfahren geworden. Das Team mit den beiden deutschen Fahrern Marcel Kittel und Tony Martin schlug den zweimaligen Weltmeister BMC aus den USA um 11 Sekunden. Dritte Mannschaft wurde Orica-BikeExchange.
2016 Getty Images

BMC und Etixx-Quick Step waren bereits im Vorfeld der WM in Katar die Favoriten im Mannschaftszeitfahren. 40 Kilometer Fahrt in rasendem Tempo bei gleißender Wüstenhitze waren wahrlich kein Kindergeburtstag und rasch wurde klar, dass dieser Wettbewerb einmal mehr zwischen diesen beiden Mannschaften ausgefochten wurde.

Schon beim ersten Zwischenstand nach dem letzten Start - der zweimalige Titelverteidiger BMC legte als letztes Team los - waren die Belgier 3 Sekunden schneller und Orica-BikeExchange folgte mit 16 Sekunden Rückstand auf BMC. Bei der zweiten Zwischenzeit kamen Rohan Dennis und die seinen auf 7 Hundertstel an Etixx heran und es galt die Zähne bis zum Schluss zusammenbeißen.

Doch am Ende hieß es für die Etixx-Quick Step-Fahrer Niki Terpstra, Marcel Kittel, Tony Martin und Bob Jungels jubeln, denn der Sieg war eingefahren. Julien Vermote riss bereits früh ab und Yves Lampaert ließ erst auf dem letzten Kilometer los. Im Mannschaftszeitfahren ist der Stand zwischen Etixx und BMC derzeit 3:2 für die Belgier. Schön ist auch, dass die belgische Mannschaft Veranda’s Willems 10. wurde und damit weltbeste Nicht-WorldTour-Mannschaft.

2016 Tim de Waele