Olympiasiegerin Nafi Thiam ist Europas "Rising Star"

Im Rahmen einer Gala des europäischen Athletik-Verbandes IAAF in Portugal ist die belgische Olympiasiegerin Nafi Thiam (Foto) zum „Rising Star“ der Leichtathletik gewählt worden. Die 22 Jahre alte Siebenkämpferin aus Lüttich erhielt ihre Trophäe aus den Händen von IAAF-Präsident Sebastian Coe (Foto unten).
2016 Getty Images

Nafi Thiam war für so gut wie alle Beteiligten, Fans, Medienvertreter, IAAF-Mitglieder und Experten, die absolute N°1. Sie erhielt bei der Wahl zum weiblichen „Rising Star“ der Athletikwelt des Jahres den Vorzug vor der britischen Sprinterin Dina Asher-Smith und vor der kroatischen Speerwerferin Sara Kolak.

Thiam hatte in Rio ihren eigenen persönlichen Rekord um mehr als 300 Punkte gebrochen und gilt nach den Olympischen Spielen als derzeit vielseitigste Leichtathletin Europas.

Bei den Herren wurde der 19jährige deutsche Stabhochspringer Max Hess zum „Rising Star“ gewählt. Der britische Langläufer Mo Farah wurde nach 2011 und 2012 zum 3. Mal in seiner Laufbahn „Athlet des Jahres“. Er gewann in Rio Gold auf den 5.000 m und auf den 10.000 m. Bei den Frauen erhielt die spanische Hochspringerin Ruth Beitia diese Trophäe. Sie holte in Rio Gold und wurde auch Europameisterin.

2016 Getty Images
2016 Getty Images