RSC Anderlecht wieder an der Tabellenspitze

Belgiens Rekordmeister RSC Anderlecht (Foto) steht nach dem 10. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga wieder an der Tabellenspitze. Anderlecht gewann zwar nur knapp mit 1:0 gegen Lokeren, doch Zulte Waregem patzte gegen AA Gent und verlor nicht nur mit 3:0 sondern auch die Führung.

Der 10. Spieltag in der belgischen Jupiler-Liga war mit 30 Treffern der torreichste Spieltag in der laufenden Saison. Und er sorgte für einige Änderungen in der Tabelle. Titelverteidiger Club Brügge verlor am Freitag mit 1:0 beim SC Charleroi.

Am Samstag folgte dann ein Tag mit vielen Treffern: KV Kortrijk gegen Standard Lüttich 3:3. Lüttich gab einen Auswärtssieg noch in der Schlussphase aus der Hand. Dann fertigte Waasland-Beveren die AS Eupen mit 4:2 ab. Damit übernahmen die Ostbelgier die Rote Laterne.

STVV Sint-Truiden und Westerlo trennten sich ebenso mit einem 2:2-Unentschieden, wie Excel Mouscron und Racing Genk. Am Sonntag folgte dann der 3:0-Sieg von AA Gent gegen Zulte Waregem und der knappe 1:0-Sieg Anderlechts gegen Lokeren. Den Abschluss des Spieltags machten der KV Mechelen und Ostende untereinander aus, wobei das Küstenteam mit 2:3 einen wichtigen Auswärtssieg erzielen konnte.

Jasper Jacobs

Der Stand der Dinge

Der RSC Anderlecht führt jetzt mit 21 Punkten vor Zulte Waregem mit einem Punkt Rückstand. Dahinter folgen der SC Charleroi mit 19 und AA Gent mit 18 Zählern. Ostende ist derzeit 5. mit 17 Punkten. Auf den Tabellenrängen 6 und 7 folgen Club Brügge und Standard mit jeweils 16 Zählern.

Ab dem 13. Tabellenplatz wird es in Sachen Abstiegszone brenzlig, denn hier haben gleich vier Mannschaften bisher nur eine einstellige Punktezahl: STVV und Waasland-Beveren auf Platz 13 und 14 mit jeweils 9 Zählern, gefolgt von Westerlo mit 8 Punkten.

Westerlo reichte der eine Remis-Punkt gegen Sint-Truiden, um den letzten Tabellenplatz an die AS Eupen abzugeben. Die Eupener haben weiter nur 7 Punkte auf dem Konto.