Comic-Figur Thorgal wird deutscher TV-Held

Der deutsche Regisseur Florian Henckel von Donnersmarck, international bekannt durch seinen Film „Das Leben der Anderen“, arbeitet an einer Umsetzung der Abenteuer des belgischen Comic-Helden Thorgal für eine TV-Serie. Von Donnersmarck kennt Thorgal aus seiner Jugend, die er teilweise in Brüssel verbracht hat.

Thorgal ist auf internationaler Ebene eine der erfolgreichsten Comicreihen aus Belgien überhaupt. Diese Fantasy-Reihe des renommierten belgischen Verlags Le Lombard wurde 1977 von dem aus Polen stammenden Zeichner Grzegorz Rosinski und dem Szenaristen Jean Van Hamme in Leben gerufen. Thorgal, die Hauptperson der gleichnamigen Reihe, ist ein „Sternenkind“, das bei den Wikingern aufgewachsen ist. Inzwischen wurden 35 Abenteuer herausgebracht und es entstanden auch schon entsprechende Nebenreihen.

Florian Henckel von Donnersmarck versuchte rund 10 Jahre lang, die TV-Rechte für Thorgal zu erwerben und freute sich darüber, dass dies endlich gelingen konnte:

„Wir sind echt erfreut darüber, dass Van Hamme, Rosinski und Le Lombard beschlossen haben, uns ihren größten Schatz anzuvertrauen. Wir setzen alles daran, die Kraft dieser Reihe auf den Bildschirm zu bringen. Diese Geschichten sind so gut, dass es fast schwieriger sein wird, Fehler zu begehen, als alles richtig gut zu machen.“ Das Projekt befindet sich derzeit noch in einer sehr frühen Phase und es ist noch nicht absehbar, wann die Aufnahmen beginnen können und wann die Reihe ins Fernsehen kommen wird.

Von Donnersmarck gewann 2007 einen Oscar für seinen Streifen „Das Leben der Anderen“, der auch im belgischen Bundesland erfolgreich lief und bereits mehrmals hier im zweiten VRT-Fernsehprogramm Canvas zu sehen war. Der deutsche Filmemacher ist ein glühender Fan von Thorgal: „Ich liebe Thorgal seit ich ans Teenager in Brüssel wohnte und gemeinsam mit anderen Fans stundenlang vor den Comicläden Schlange stand, wenn ein neues Abenteuer erschien. Das hat sich aber immer gelohnt.“