Sicherheit im Bahnverkehr: ETCS-Pflicht in Belgien

Ab dem 1. Dezember 2016 führt Infrabel, der Infrastruktur-Dienstleister der belgischen Bahngesellschaft NMBS/SNCB, eine generelle Pflicht für das europäische Zugsicherungs-System ETCS auf dem belgischen Schienennetz ein. Das bedeutet, dass alle in unserem Land aktiven Bahnunternehmen ihre Fahrzeuge mit diesem System ausrüsten müssen.

Bisher reichte es Infrabel, dass in Belgien zugelassene Triebfahrzeuge - Lokomotiven und Triebwagen - mit dem hier verpflichteten ATB- oder dem herkömmlichen NMBS/SNCB-System ausgerüstet sind. Doch ab dem Stichtag 1. Dezember geht der Schienennetzbetreiber der belgischen Bahn einen Schritt weiter und macht ETCS zur Pflicht. ETCS bedeutet „European Train Control System“ und wird mehr und mehr in der EU verwendet, z.B. auf den europäischen Hochgeschwindigkeitsstrecken.

Die NMBS/SNCB rüstete in der jüngeren Vergangenheit fast alle Strecken mit ETCS aus und nach einigen schweren Zugunglücken wurde der Einbau dieses Sicherheitssystems deutlich beschleunigt. Jetzt müssen neben den bahneigenen Triebfahrzeugen auch die Lokomotiven der privaten hier aktiven Bahnunternehmen ETCS-tauglich werden.

Infrabel und die Bahn nehmen davon auch nicht die hiesigen historischen Loks aus. So müssen Museumsbahnen, falls sie Sonderzüge über NMBS/SNCB-Strecken fahren lassen wollen, ihre historischen Lokomotiven ebenfalls mit ETCS ausrüsten.

Die Bahnholding NMBS/SNCB nimmt sich dabei selbst nicht heraus. Auch die Bahneigenen Museumsloks, sofern sie betriebsfähig sind, müssen bald ETCS-tauglich werden. Inzwischen wurde die bahneigene Museumsdampflok 29.013, eine amerikanisch-kanadische Maschine, die nach dem Krieg für die belgische Bahn gebaut wurde und die 1966 den letzten dampfgeführten Zug in Belgien zog, in ein Ausbesserungswerk in Mons (Hennegau) gebracht, um dort den neuen Sicherheitsbestimmungen getreu mit ETCS ausgerüstet zu werden.

Dieser technisch und finanziell aufwändige „Eingriff“ sichert die Zukunft dieser alten Dampflok, was nicht nur die Eisenbahnfans freuen wird.