Hafen Zeebrügge: "Flüchtlinge gehen immer organisierter vor"

Die Hafenunternehmen in Zeebrügge werden zusätzlich bewacht. In den vergangenen Tagen haben wieder mehr Flüchtlinge versucht, in den Hafen zu gelangen, um von dort aus nach England zu kommen.
Kurt Desplenter

Die Flüchtlinge ließen sich immer weniger durch die Polizei und Sicherheitsdienste abschrecken, so der Hafenmanager Joachim Coens: "Hier kommen Flüchtlinge her, die sich vorab darüber informieren, wo sie und wie sie vorgehen können. Sie versuchen, mit einer gewissen Aggressivität einzudringen und sowohl auf die Terminals als auch in die Lkw zu gelangen."

Sie gingen mittlerweise richtig organisiert vor. Es würden deshalb zusätzliche Maßnahmen genommen. "Die Terminals sind verschlossen und die Polizeidienste leisten hervorragende Arbeit. Wir haben auch zusätzliche Sicherheitsdienste in den öffentlich zugänglichen Bereichen im Einsatz"