Haushalt: EU schätzt Belgiens Defizit auf 3 %

Das belgische Haushaltsdefizit soll dieses Jahr nach Berechnungen der EU-Kommission bei rund 3 % des Brutto-Inlandsprodukts (BBP) liegen. Das von der Kommission prognostizierte Defizit liegt demnach für das Jahr 2016 genau beim von der EU zugelassenen maximalen Defizit.
Attribution - Non Commericial - No Derivs Creative Commons.(c) European Union 2012 - European Parliament.----------------------------------------.Pietro Naj-Oleari:.European Parliament,.Information General Directoratem,.Web Communication Unit,.Picture Editor..Phone: +32479721559/+32.2.28 40 633.E-mail: pietro.naj-oleari@europarl.europa.eu

Im kommenden Jahr, so berechnete die EU-Kommission, soll das belgische Defizit aber wieder sinken und zwar auf prognostizierte 2,3 % des BBP.

Die belgische Staatsschuld steigt bis Ende 2016 auf rund 107 % des Brutto-Inlandsprodukts und das Wirtschaftswachstum in unserem Land steigt um 1,2 %, während das Wachstum EU-weit um durchschnittlich 1,7 % ansteigen soll.

Auch hier wird Belgien nach Berechnungen der EU-Kommission in den kommenden beiden Jahren besser da stehen und zwar 2017 um 1,3 % und 2018 um 1,5 % des BBP.