Pfizer verlegt britische Aktivitäten nach Belgien

Der Pharmariese Pfizer wird eine britische Niederlassung mit 270 Mitarbeitern schließen und die Aktivitäten von dort aus nach Belgien verlegen. Hier ist der Pfizer-Standort in Puurs (Prov. Antwerpen) der Nutznießer. Dieser Schritt soll laut Pfizer nichts mit dem Brexit zu tun haben und liege vielmehr in einer weltweit durchzuführenden Neuaufstellung der Aktivitäten, meldete De Tijd diese Woche.

Opfer dieser Neuaufstellung ist der Pfizer-Standort Havant südlich von Portsmouth, der vermutlich bis 2020 geschlossen werden soll. Pfizer betreibt in Havant ein Verpackungs- und Vertriebszentrum mit 270 Mitarbeitern, dass jährlich bis zu 100 Mio. Dosen Injektionsmittel in alle Welt verschickt. Pfizer will diese Aufgaben in Puurs in der Provinz Antwerpen unterbringen, denn nach Ansicht des Pharmaunternehmens ist dieser weitaus größere Standort bestens geeignet, um die Aktivitäten aus Havant übernehmen zu können.

Puurs ist schon jetzt der zweitgrößte Standort des US-Pharmariesen. Derzeit ist dieser Standort auf die Produktion von aseptischen Medikamenten und anderen Impfstoffen spezialisiert und schon jetzt werden dort auch Medikamente versandfertig verpackt. In Puurs beschäftigt Pfizer aktuell 1.950 Mitarbeiter und meldet dazu laut dem flämischen Wirtschaftsblatt De Tijd gut hundert offene Stellen. Ob nach dem Umzug aus Südengland weitere Arbeitsstellen in Puurs hinzukommen, ist noch unklar. Doch laut De Tijd gab eine Unternehmenssprecherin von Pfizer an, die Zunahme sei „substantiell“.

Pfizer will aber nicht nur Havant bei Portsmouth in England schließen, sondern auch den Standort Park Royal im Norden der britischen Hauptstadt London. Hier soll laut BBC News sogar schon im Mai 2017 dichtgemacht werden. Hier stehen rund 100 Arbeitsplätze zur Disposition. Der Londoner Standort, an dem flüssige Arzneimittel in einzelne Dosen verpackt und an Krankenhäuser in Großbritannien ausgeliefert werden, sei veraltet, so Pfizer. Ein Teil dieser Aktivitäten soll nach einer Meldung von The Telegraph in einem neuen Standort im Londoner Süden untergebracht werden, aber nicht alle Jobs bleiben erhalten. Ob auch hier Puurs von profitieren kann, bleibt unbekannt.