Flandern: Pflegeeltern für Geschwister gesucht

Pleegzorg Vlaanderen ist der flämische Dachverband der Pflegeeltern (Archivfoto). Der Verband kümmert sich um die Unterbringung von Kindern, die aus welchen Gründen auch immer aus ihren Familien geholt werden müssen. Pleegzorg Vlaanderen kann auf rund 4.000 Pflegefamilien zurückgreifen, doch es drängt sich in den letzten Jahren ein Problem auf.

In der jüngeren Vergangenheit versucht der Verband für die Unterbringung von Pflegekindern im belgischen Bundesland Flandern vermehrt, Geschwister, die aus ihren eigenen Familien kurzzeitig oder längerfristig herausgenommen werden müssen, gemeinsam unterzubringen, sprich nicht mehr zu trennen.

Doch unter den rund 4.000 Familien, die sich bereiterklären, Pflegekindern aufzunehmen - auch oft kurzfristig und in dringenden Fällen - sind nur wenige, die in der Lage sind, auch mehrere Kinder gleichzeitig aufzunehmen. Pleegzorg Vlaanderen ruft gerade dringend dazu auf, Brüderchen und Schwesterchen aufzunehmen.

Derzeit suchen in Flandern 127 Geschwister eine gemeinsame Unterbringung bei Pflegefamilien. Einige Fälle sind dringend, wie Niels Heselmans von Pleegzorg Vlaanderen gegenüber der VRT-Nachrichtenredaktion angab. Dabei wies er auch darauf hin, dass seine Einrichtung Geschwister nur noch zusammen unterbringen will, denn dies sei für deren weitere Entwicklung äußerst wichtig:

„Es geht insgesamt um 127 Brüder und Schwestern, die eine Platz bei Pflegeeltern suchen. Es ist enorm wichtig, dass sie zusammenbleiben können. Wir stellen fest, dass dies einen enormen Mehrwert bietet, wenn sie sich aneinander festhalten können. Es handelt sich dabei um Kinder, die sehr oft heftige Erlebnisse hinter sich haben und den positiven Aspekt, beieinander zu sein, den wollen wir koste es, was es wolle, beibehalten.“