Die teuersten Shopping-Meilen in Belgien

Die Einkaufsstraßen Meir in Antwerpen (Foto) und Nieuwstraat in Brüssel sind die teuersten Shopping-Meilen Belgiens. Nein, damit sind nicht die Preise gemeint, die in den Geschäften verlangt werden, sondern die Immobilien- und die Mietpreise für Geschäftslokale. Trotz der hohen Preise sind diese Locations beliebt bei den großen Marken.

In der Brüsseler Nieuwstraat (kl. Foto) und in der Antwerpener Meir zahlt man derzeit durchschnittlich 1.850 € Miete für einen Quadratmeter Mietfläche in einem Geschäftsgebäude. Damit sind diese beiden Straßen die teuersten Shopping-Meilen in Belgien, wie aus einer Studie des Immobilien-Consultant Cushman & Wakefield ersichtlich ist.

Noch im vergangenen Jahr zahlte man genau so viel Miete für einen Quadratmeter Geschäftsfläche an der Louizalaan in Brüssel, doch hier fallen die Preise derzeit. Laut Cushman & Wakefield beläuft sich der Mietpreis hier in diesen Tagen auf „nur noch“ durchschnittlich 1.775 €.

Die Studie belegt überdies, dass Top-Locations, wie die Meir und die Nieuwstraat in Belgien, bei den internationalen Labels und Ketten weiter beliebt sind. Immer noch werden die wichtigsten „Flagshipstores“ in solchen angesagten Einkaufsstraßen der Metropolen eröffnet.

Bei Cushman & Wakefield heißt es dazu: „Besonders sichtbare Filialen, die ein Einkaufserlebnis bieten, sind für den Erfolg der Retailer unheimlich wichtig.“

BELGA