Sonntagsspiele: Mechelen schlägt Standard Lüttich

Zum Abschluss des 15. Spieltages in der ersten belgischen Fußball-Liga gewann KV Mechelen (Foto) gegen Standard Lüttich und Sporting Charleroi schlug Lokeren. Damit bleibt Zulte Waregem Tabellenführer und der SC Charleroi klettert auf Platz 3. Westerlo bleibt weiter Tabellenletzter und ist arg abstiegsbedroht.

Für Mechelen-Coach Yannick Ferrera war es wohl eine Genugtuung, gegen seinen Ex-Verein zu gewinnen. Vor eigenem Publikum drehte Mechelen das Spiel, nach dem Standard Lüttich zunächst in Führung gegangen war. Am Ende hieß es 2:1 für die Gastgeber.

Charleroi schlug am Sonntagabend Lokeren ebenfalls mit 2:1 und auch hier wurde die frühe Führung der Gäste im Laufe der Partie umgedreht. Alle Tore fielen hier in der ersten Halbzeit. Charleroi steht damit gemeinsam mit AA Gent und Club Brügge auf dem dritten Tabellenplatz.

Zulte Waregem unterstreicht mit dem 3:2 gegen Rekordmeister RSC Anderlecht am Sonntagnachmittag die Tabellenführung und steht mit 30 Punkten zwei Zähler vor KV Ostende. Dahinter folgen Charleroi, Gent und Brügge mit jeweils 27 Zählern. Anderlecht sackt auf Rang 6 mit 25 Punkten.

Am Tabellenende stehen die Mannschaften ab Platz 13 dichtgedrängt: Lokeren (13, 12 Punkte), Excel Mouscron (14, 11 Punkte) und STVV Sint-Truiden (15, 10 Punkte) sind nur knapp von der Roten Laterne Westerlo mit nur 9 Zählern entfernt.