Europa-League: Anderlecht und Genk im Sechzehntel-Finale

Racing Genk hat das Sechzehntel-Finale der Europa-League erreicht. Es gewann mit 1:0 gegen Rapid Wien. Karelis sorgte bereits in der 12. Minute für das 1:0. "Wir haben nicht das gesamte Spiel hindurch geglänzt, aber das war auch nicht nötig", sagte der Trainer von Genk, Peter Maes, nach dem Spiel.

Anderlecht konnte sich ebenfalls für die nächste Runde in der Europa-League qualifizieren. Es gewann mit 1:3 gegen Qabala.

AA Gent ist hingegen noch nicht sicher, ob es weiterkommt. Es spielte 2:2 unentschieden gegen Braga aus Portugal. Dadurch hat es sein Los nicht mehr in den eigenen Händen.

Auch Standard ist sich der nächsten Runde nicht sicher. Es kam nicht weiter als 1:1 gegen Celta de Vigo.