Nur 1 % Lohnerhöhung pro Jahr bis 2018 möglich?

Die Löhne und Gehälter in Belgien können innerhalb der kommenden beiden Jahre nur um 1 % jährlich angehoben werden. Dies ist das Resultat von Berechnungen, die der Zentralrat der Unternehmen in unserem Land angestellt hat. Dieses Gremium ist Beratungsorgan von Arbeitnehmern und Arbeitgebern.

Diese Zahlen sind laut Zentralrat der Unternehmen vorläufig und zudem noch Schwankungen unterworfen. Die möglichen Lohn- und Gehaltserhöhungen liegen wohl irgendwo zwischen 0,9 % und 1,2 % so die Experten, die diese Berechnungen angestellt hatten.

Mehr Raum sei derzeit nicht möglich, denn man trägt bei dieser Art der Berechnungen in Belgien Rechnung mit der Entwicklung der Lohnkosten in unseren direkten Nachbarländern Deutschland, Frankreich und Niederlande. Dabei wird sowohl die nahe Zukunft, als auch die jüngere Vergangenheit mit einbezogen.

Mit diesen Zahlen müssen jetzt die Sozialpartner - Arbeitgeber, Gewerkschaften und Belgiens Bundesregierung - in der sogenannten „10er-Gruppe“ arbeiten.

Hier wird bestimmt, in welchem Maße sich die Bezüge letztendlich tatsächlich im kommenden allgemeinen und sektorübergreifenden Sozial- und Tarifabkommen für die Privatwirtschaft entwickeln werden. Bei den letzten Verhandlungen vor zwei Jahren lag die maximale Erhöhung der Löhne und Gehälter hier bei 0,8%