Eine torlose Begegnung im Abstiegsduell

Die beiden Tabellenschlusslichter Excel Mouscron und Westerlo haben sich am 20. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga, der im Laufe dieser Woche gespielt wird, mit einem trostlosen 0:0 getrennt (Foto). Damit haben beide Mannschaften jetzt jeweils 12 Punkte auf dem Konto, kamen aber keinen Schritt weiter.

Die saft- und trostlose Begegnung zwischen dem Tabellen-15. Mouscron und dem Tabellenletzten Westerlo brachte niemandem etwas und unterstreicht die Tatsache, dass diese beiden Mannschaften zum Abstieg quasi verurteilt sind.

Nur ein einziger Spieler, der Ägypter Trezeguet, der für Mouscron spielt, zeigte etwas Lust am Fußball, doch dessen Bemühungen stießen kaum auf Interesse der eigenen Mannschaftskollegen.

KV Mechelen besiegte mit einem späten Tor durch Rits in der 80. Spielminute den SC Charleroi mit 1:0 und klettert damit vorläufig auf den 6. Tabellenplatz. Waasland-Beveren stemmte sich im Gegensatz zu Mouscron und Westerlo sehr wohl gegen den Abstieg und gewann gegen STVV Sint-Truiden mit 3:1.

Sint-Truiden verlor damit nach drei Siegen in Folge, bleibt jedoch auf Tabellenplatz 12, einen Rang hinter den Waasländern. Weitere Begegnungen des 20. Spieltags finden am Mittwoch und am Donnerstag statt.

Rote Teufel gegen Russland

Die belgische Fußball-Nationalmannschaft, die Roten Teufel, spielen am 28. März 2017 in Sotschi gegen die russische Auswahl. Dieses Freundschafts- und Testspiel findet damit nur drei Tage nach dem WM-Qualifikationsspiel der Belgier gegen Griechenland in Brüssel statt. Russland ist als Gastgeber bereits für die Weltmeisterschaft 2018 im eigenen Land qualifiziert. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden Mannschaften während der WM 2014 in Brasilien gewannen die Roten Teufel mit 1:0.