Club Brügge feiert Weihnachten an der Spitze

Mit seinem 1:4-Sieg bei der AS Eupen feiert Titelverteidiger Club Brügge Weihnachten als Tabellenführer. Zulte Waregem bleibt Zweiter, dicht gefolgt von Anderlecht und Ostende. Anderlecht gewann eine spektakuläre Begegnung bei AA Gent.

Der 20. Spieltag in der ersten belgischen Fußball-Liga endete am Donnerstagabend mit einem spektakulären Sieg von Rekordmeister RSC Anderlecht gegen die „Buffalos“ in Gent. Eine umstrittene Rote Karte gegen Esiti von AA Gent in der 44. Spielminute sorgte für turbulente Szenen und beeinflusste den gesamten weiteren spielverlauf. Esiti hatte bei einem Angriff auf Nuytinck zwar den Ball getroffen, doch seinen Gegner zu Boden befördert. Schiedsrichter Lambrechts wertete dies ohne zu zögern mit einem Platzverweis.

Doch das hatte negative Folgen für das weitere Spiel. Ganz Gent regte sich über diese Entscheidung des Unparteiischen auf und auf dem Spielfeld kam es fast zu Handgreiflichkeiten. In der zweiten Halbzeit verloren die Gastgeber, die zunächst deutlich überlegen waren, ihren Drive und Anderlecht zog nach. Teordorczyk mit seinen beiden Treffern und Cipciu machten die 1:0-Führung, die Milicevic früh erzielte, zunichte. Zwar machte Milicevic per Elfmeter noch das 2:3, doch Gent rutscht aus der Top 6 ab.

Tags zuvor verlor die AS Eupen zuhause gegen Club Brügge deutlich mit 1:4. Auch diese Partie war von Streitigkeiten geprägt, denn Brügges Ruud Vormer soll angeblich Eupener Spielern unschöne Worte zugerufen haben. Ostende, Eupens nächster Gegner, gewann unterdessen mit 0:2 In Kortrijk und Zulte Waregem ließ gegen Racing Genk nichts anbrennen und gewann mit 1:0, um damit Tabellenzweiter zu bleiben.

Eupen tritt gegen die Bayern an

Die AS Eupen wird in der Winterpause nach dem 21. Spieltag am 26. und 27. Dezember nach Katar ins Trainingslager ziehen und dort auch einige Trainings- und Freundschaftsspiele absolvieren. Einer der Gegner in Katar wird kein Geringerer als der FC Bayern München sein...