Thierry Neuville Belgiens "Rennfahrer des Jahres"

Der aus dem ostbelgischen St. Vith stammende Rallyfahrer Thierry Neuville (Foto) ist von den belgischen Motorsportjournalisten zum „Rennfahrer des Jahres“ gekürt worden. Der Vizeweltmeister setzte sich bei der Wahl gegen den Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne durch. Neuville erhielt diese Auszeichnung bereits zum dritten Mal.

Der Hyundai-Fahrer Thierry Neuville, der in der vergangenen Saison mit der Italien-Rally den zweiten WM-Sieg seiner Karriere eingefahren hatte und der dieses Jahr zum zweiten Mal Vize-Rallyweltmeister wurde, erhielt die Auszeichnung „Driver oft he Year“ im Rahmen der Motorsportgala des Königlichen Belgischen Automobilverbandes (RACB) am Donnerstagabend in Brüssel.

Neuville hatte 2016 bei insgesamt 7 Rallys Punkte eingefahren und gilt als schneller, mutiger und vertrauenswürdiger Fahrer. Auch in der kommenden Saison wird Thierry Neuville an der Seite seines Co-Piloten Nicolas Gilsoul für Hyundai bei der Rally-WM an den Start gehen.

Der 28 Jahre alte Ostbelgier erhielt diese Auszeichnung bereits zum dritten Mal in seiner Laufbahn. Die belgischen Motorsportjournalisten gaben Neuville des Vorzug vor dem jungen Formel-1-Fahrer Stoffel Vandoorne (kl. Foto) aus Lüttich. Vandoorne fuhr als Ersatzfahrer bei McLaren bei seinem ersten F1-Rennen in Bahrain gleich Punkte ein und wird in der kommenden Saison vom Test- und Reservefahrer bei McLaren zum Stammfahrer aufsteigen.

2016 Getty Images