Deutlicher Anstieg beim Verkauf von Elektroautos

Der Verkauf von elektrisch angetriebenen Autos ist in Belgien in diesem Jahr um rund die Hälfte angestiegen. Bei den sogenannten Hybrid-Fahrzeugen, Autos, die sowohl mit elektrischem Antrieb, als auch mit herkömmlichen Benzinmotoren fahren, sind die Absatzzahlen noch deutlicher angestiegen.

Nach Angaben des belgischen Dachverbandes der Automobilindustrie, FEBIAC, wurden hierzulande im Jahr 2016 rund die Hälfte mehr Elektroautos verkauft, als im Vorjahr.

Bei den Hybrid-Fahrzeugen stieg der Absatz im zu Ende gehenden Jahr sogar um 75 % an. Das entspricht einer Zahl von etwas mehr als 15.400 Autos.

Die am häufigsten in unserem Land verkauften E-Autos konnten die Marken Tesla und Nissan absetzen. Beide Marken verkaufen damit rund die Hälfte der E-Autos in Belgien.

Insgesamt wurden in den ersten 11 Monaten des noch laufenden Jahres knapp 1.800 Elektroautos angemeldet. Das entspricht etwa einem halben Prozent des Gesamtabsatzes von Neuwagen.

Die flämische Landesregierung zahlt Käufern von E-Autos seit Januar 2016 eine Prämie für den Erwerb von umweltfreundlichen und schadstoffarmen PKW.