Rückgang der Arbeitslosenzahlen in Flandern

2016 ist die flämische Arbeitslosenzahl um sechs Prozent gesunken. Derzeit gibt es noch rund 215.000 flämische Arbeitslose. Es handelt sich um einen Rückgang von mehr als 13.000.

Auffallend ist auch, dass ein leichter Rückgang der Arbeitslosigkeit bei Ausländern hierzulande verzeichnet wurde. Ferner wurde für Arbeitslose zwischen fünfzig und sechzig Jahren ein Abnahme um 8 Prozent registriert.

Der flämische Arbeitsminister Philippe Muyters nannte die Gründe hierfür im VRT-Radio: "Die Konjunktur hat angezogen. Die Arbeitgeber haben Vertrauen und die föderale Steuersenkung kombiniert mit den Maßnahmen, die wir in Flandern nehmen, haben dazu beigetragen."

"Was mich sehr positiv stimmt, ist die Tatsache, dass wir bei den 50- bis 55-Jährigen und den 55- bis 60-Jährigen einen Rückgang von 7,9 und 8,2% bei der Arbeitslosigkeit feststellen. Was mich auch noch recht positiv werden lässt, ist, dass die Arbeitslosigkeit der Ausländer erstmals seit langem um 0,1% gesunken ist."

"Lassen Sie uns hofffen, dass damit ein neuer Trend eingesetzt hat", so Muyters noch.