Brussels Airport: 1,7 Mio Fluggäste weniger

Der Brüsseler Flughafen hat wegen der Terroranschläge vom 22. März des vergangenen Jahres deutlich weniger Fluggäste abgefertigt. 2016 empfing Brussels Airport in Zaventem 21,8 Millionen Passagiere und das waren 7 Prozent weniger als im Vorjahr.

Nach den Brüsseler Terroranschlägen blieb der Flughafen 12 Tage lang geschlossen, weil keine Passagierflüge möglich waren. Es dauert bis Juni 2016 bis Brussels Airport wieder mit voller Kapazität fliegen konnte.

Im Herbst normalisierte sich das Geschäft aber größtenteils. Im November und Dezember wurden deutlich mehr Fluggäste registriert als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Die größten Zuwächse verbuchten die Fluggesellschaften Brussels Airlines und Ryanair, sowie andere europäische Linienflüge.

Die Zahl der Frachtflüge stieg am Brussels Airport im Vergleich zu 2015 wohl um 1,1 Prozent und das trotz der Anschläge. Vor allem in der zweiten Jahreshälfte wurde ein starkes Wachstum notiert. Im Dezember wurden sogar 22 Prozent mehr Frachtflüge registriert als im Vergleichsmonat des Vorjahres.