Airline TUI fly sucht 330 zusätzliche Mitarbeiter

Die belgische Charterflug-Gesellschaft TUI fly schreibt 330 offene Stellen für die Urlaubszeit im kommenden Sommer aus. Dabei handelt es sich um 260 Stewardessen oder Stewards, die befristet eingestellt werden sollen, und um 70 Piloten. TUI fly Belgien (früher Jetair) braucht nach eigenen Angaben für die Urlaubssaison zusätzliches Personal, weil die Zahl der Flugziele im kommenden Sommer erhöht werden wird.
ImageGlobe

Beim Kabinenpersonal, speziell bei den Stewardessen und Stewards, bietet TUI fly befristete 330 Verträge an, die auf die Sommer- und Feriensaison beschränkt sind und im Oktober 2017. TUI fly schließt allerdings nicht aus, neu angeworbene Mitarbeiter, die „positiv auffallen, später weiter an Bord zu halten.“

Die Stewardessen und Stewards erhalten eine Ausbildung von etwa acht Wochen, inklusive spezielle Sprachenunterrichte. Mit diesen saisonbedingten Neuanwerbungen wird der Personalbestand bei TUI fly auf 1.150 Mitarbeiter steigen.

TUI fly Belgien, früher Jetair, gehört zur TUI Group, dem führenden deutschen Reiseveranstalter. Die Fluggesellschaft ist an fünf Flughäfen in Belgien aktiv (Brussels Airport in Zaventem, Charleroi (Brussels South Charleroi Airport), Lüttich-Bierset (Liège-Airport), Ostende (Ostend-Bruges International Airport) und Antwerpen (Antwerp International Airport)). Die Gesellschaft fliegt derzeit mit 25 Maschinen 105 Flugziele an. 2015 beförderte TUI fly rund 3,7 Mio. Fluggäste.