Eisschnelllauf: Swings EM-Dritter in Heerenveen

Bei den Allround-Europameisterschaften der Eisschnellläufer m niederländischen Heerenveen hat der Belgier Bart Swings die Bronzemedaille gewonnen. Swings wurde Dritter hinter den beiden Niederländern Sven Kramer und Jan Blokhuijsen. Jetzt hat Swings die Weltmeisterschaft in Süd-Korea im kommenden Monat im Auge.
2017 ISU

Bart Swings aus Herent in der Provinz Flämisch-Brabant holte auf den abschließenden 10.000 m in Heerenveen die drittbeste Zeit und dieser Erfolg brachte ihm die Bronzemedaille und insgesamt 151,293 Punkte. Doch zufrieden war er nach eigenen Angaben nur mit diesem letzten Rennen.

Angesichts der Weltmeisterschaft Anfang Februar in Süd-Korea wolle er im Training noch einiges verbessern: „Dies war sicherlich nicht mein bestes Wochenende. (…) Ich war in den vergangenen nicht allzu oft auf dem Eis. Ich wusste, dass ich nicht meine besten Rennen laufen würde, doch es war noch schlechter, als ich erwartet hatte.“ Er wolle vor der WM noch einiges an seinen Lieblingsdisziplinen verbessern, besonders auf der 1.500 m-Distanz: „Hier konzentriere ich mich drauf.“

Er habe seit Dezember vor allem seine Kondition verbessert, doch jetzt müsse er noch an seiner Technik feilen, sagte der 25 Jahre alte belgische Eisschnellläufer: „Wenn mit das glückt wird bei der WM alles gut. Die Bronzemedaille gibt mit viel Selbstvertrauen. In einem Monat Zeit kann ich gute Fortschritte machen, wie ich aus eigener Erfahrung weiß.“

2016 Getty Images

Die Resultate von Bart Swings bei der EM in Heerenveen:

500 m: 37“33,
5.000 m: 1‘48“02,
10.000 m: 13‘15“54,
Gesamtpunktzahl: 151,293