Bombenfund: Fliegerbombe in Kortrijk legt Verkehr lahm

Der Bahnverkehr in Kortrijk war unterbrochen, die Innenstadt abgesperrt. Der Grund: Eine Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg, die entschärft werden musste.

Es handele sich um eine sehr schwere Bombe, so der Bürgemeister Vincent Van Quickenborne in der VRT: "Es ist eine 150 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe mit  TNT-Sprengstoff."

Aufgrund der dickwandigen Bombe dauere die Entschärfung etwas länger. Diese verlaufe jedoch ohne Probleme, hießt es bei der Polizei an diesem Dienstagvormittag.

Am Morgen war auch der Bahnverkehr unterbrochen und das Zentrum der Stadt gesperrt. Rund 200 Einwohner Kortrijks wurden für mehrere Stunden evakuiert. Inzwischen ist die Bombe entschärft.

Die Bombe war am gestrigen Montag auf einer Baustelle entdeckt worden.