Gent startet mit wichtigem Sieg gegen Charleroi

Die Winterpause in der ersten belgischen Fußball-Liga ist zu Ende. Am Freitag eröffnete die Partie AA Gent gegen SC Charleroi den 22. Spieltag. Die Genter „Buffalos“ erzielten dabei einen besonders motivierenden Sieg, denn zum erste Mal seit zweieihalb Jahren konnten die die „Carolos“ wieder besiegen.

Der SC Charleroi war lange Zeit der Angstgegner von Gent und in der ersten Halbzeit am Freitagabend sah es so aus, als würde sich daran nichts ändern. „La Gantoise“ spielte zunächst recht schwach, doch auch Charleroi schien noch nicht ganz aus dem Winterschlaf erwacht zu sein. Im zweiten Durchgang allerdings wurde die Partie besser und die Gastgeber in Gent wachten auf.

Offenbar hatte Gent-Coach Hein Van Haezebrouck in der Kabine Tacheles geredet. Und er wartete gleich zu Anfang mit gleich vier der Neuzugänge in der Startelf auf: Kalinic, Bjedov, Kalu und Troost-Ekong standen auf dem Platz. Kalu dankte dies in der 67. Minute mit der Vorlage zu Daniel Milicevics (Foto oben) Treffer. Bjedov hatte sogar noch das 2:0 auf dem Fuß, doch der Linienrichter zeigte zu Unrecht Abseits an…

AA Gent klettert in der Tabelle über seinen Gegner SC Charleroi hinweg auf den 5. Tabellenplatz. Charleroi ist jetzt 7.