Decke in Ministerbüro eingestürzt - Keine Opfer

Am Montagmorgen ist die Decke im Büro von Flanderns Lansdesarbeits- und Wirtschaftsminister Philippe Muyters (N-VA) heruntergekommen. Die Trümmer des Plafonds zerstörten dessen Arbeitsplatz mitsamt Computer und Bürotisch. Zum Zeitpunkt des Vorfalls befand sich der Minister noch nicht in seinem Büro.

Die Decke des Ministerbüros muss wohl zwischen 8 Uhr und 8 Uhr 30 eingestürzt sein. Kurz vorher war die Putzfrau des Amtes noch dort gewesen und hatte nichts bemerkt. Arbeits- und Wirtschaftsminister Muyters war zu diesem Zeitpunkt noch auf dem Weg von Antwerpen, wo er ein Interview gegeben hatte, nach Brüssel zu seinem Arbeitsplatz am Märtyrerplatz, wo die flämische Landesregierung ihren Sitz hat.

Normalerweise hätte er zu diesem Zeitpunkt längst dort seine Arbeit aufgenommen, hieß es dazu. Der Minister kam also noch mit dem Schrecken davon und twitterte ein Foto des Schadens, auf dem zu sehen ist, dass der Plafond mitsamt der Isolation heruntergekommen ist. Inzwischen haben ihm seine Mitarbeiter einen Arbeitsplatz in einem Versammlungsraum im Ministerium eingerichtet.