Fußball: Der Kampf um Play Off I wird spannend

Am Dienstagabend fanden die drei ersten Begegnungen des 23. Spieltags in der ersten belgischen Fußball-Liga statt. Dabei wurde deutlich, dass der Kampf um einen Tabellenplatz unter den besten sechs, der zur Teilnahme an der Endrunde im Rahmen des Play Off I berechtigt, so langsam echt spannend wird.

Der SC Charleroi und Racing Genk haben am Dienstagabend jeweils ihre Spiele gewonnen. Das bedeutet, dass acht oder neun Mannschaften um einen Einzug in die Gruppe der besten sechs buhlen. Charleroi gewann mit 1:2 beim KV Ostende. Das bedeutet, dass die Küstenmannschaft auf dem vierten Rang so langsam den heißen Atem der Verfolger im Nacken spürt.

Racing Genk gewann vor eigenem Publikum recht leicht mit 3:0 gegen KV Kortrijk (Foto oben). Damit hat Genks neuer Trainer Stuivenberg in der Liga sechs der möglichen sechs Punkte mit seiner Mannschaft holen konnte. Für Kortrijk bedeutet das gegen Genk verlorene Spiel bereits die achte Niederlage in Folge.

Und Zulte Waregem konnte am Dienstagabend knapp mit 1:0 gegen Excel Mouscron gewinnen und setzt sich damit vorläufig neben Club Brügge in der Tabelle auf den ersten Rang. Am Mittwochabend finden die vier noch ausstehenden Spiele statt. Unter anderem müssen noch Titelverteidiger Club Brügge und Rekordmeister Anderlecht antreten.