KV Ostende steht im belgischen Pokalfinale

Das Halbfinal-Rückspiel gegen Racing Genk gewann der KV Ostende am Dienstagabend mit 0:1. Damit steht die Küstenmannschaft im belgischen Pokalfinale. Ostende gewann gegen Genk sowohl das Hinspiel, als auch das Rückspiel im Halbfinale.

Die Gäste aus Ostende kamen in der Chrystal Arena von Racing Genk bereits in der 9. Spielminute durch einen Treffer von Knowledge Musona (kl. Foto) in Führung. Die Limburger schienen regelrecht zu schlafen, denn sie nahmen erste Warnschüsse von Ostende schon vor dem Tor nicht wirklich ernst. Die Gastmannschaft trat diszipliniert auf, doch Gastgeber Genk kam erst nach und nach ins Spiel.

In der zweiten Halbzeit drehte Racing auf, doch die erkämpften Chancen scheiterten am Abschluss. In der 70. Spielminute zeigte der Unparteiische gegen Ostende auf den Elfmeterpunkt, weil El Ghanassy etwas zu heftig verteidigte. Doch der eingewechselte José Naranjo scheiterte an Keeper William Dutoit, der als Strafstoßkiller bekannt ist.

In der Nachspielzeit wurde den Gastgebern ein weiterer berechtigter Strafstoß verweigert und damit war das Pokalfinale für Genk nicht mehr erreichbar. Die Limburger scheiterten an sich selber, denn Torchancen hatten sie in beiden Halbfinalspielen zur Genüge…

Im zweiten Halbfinale trifft am Mittwochabend die AS Eupen auf Zulte Waregem.