Junge Frau tot in Antwerpen entdeckt

Die Leiche einer 20-jährigen Frau aus der flämischen Kleinstadt Heist-op-den-Berg ist in der Nacht zum Freitag nach einer Haussuchung in einer Antwerpener Wohnung gefunden worden. Die junge Frau wurde seit Dienstag vermisst. Die Staatsanwaltschaft geht von einem Verbrechen aus.

Die Frau hatte sich im Antwerpener Hauptbahnhof mit einem 25-jährigen Mann verabredet, mit dem sie Pokémons tauschen wollte. Am Donnerstag entdeckte die Polizei, dass sie dort auch eingetroffen war. Auf Videoaufnahmen konnte nachvollzogen werden, wohin sie danach gegangen war.

Die Wohnung, die gestern durchsucht wurde, ist nur 600 Meter vom Bahnhof entfernt. In dieser Wohnung wurde auch ein Mann festgenommen. Nachdem er abgeführt worden war, wurde das ganze Haus stundenlang gründlich durchsucht. Dabei wurde die Leiche der 20-Jährigen entdeckt. Der Tatverdächtige wird am Freitag dem Ermittlungsrichter vorgeführt.