ATP-Rotterdam: Goffin im Finale und in Top-10

Der 26-jährige belgische Tennisprofi David Goffin feiert nach dem Finaleinzug beim Turnier von Rotterdam zum ersten Mal eine Top-10-Platzierung im ATP-Ranking. Goffin besiegte im Halbfinale den Franzosen Pierre-Hugues Herbert mit 6:1, 6:3. Im Viertelfinale hatte er seinen bulgarischen Angstgegner Grigor Dimitrov geschlagen.

Nach insgesamt 22 Wochen als Weltranglisten-Elfter wird David Goffin am Montag erstmals in den Top Ten im ATP-Ranking stehen. Der Belgier schaffte diesen Schritt mit dem Finaleinzug beim ATP-World-Tour-500-Turnier in Rotterdam. Das Halbfinale dauerte eine Stunde und vierzehn Minuten.

Im Finale muss er gegen Jo-Wilfried Tsonga (ATP 14) antreten und auch eine Niederlage wird Goffin nicht von der Top Ten abhalten. Holt er den Turniersieg, zieht er sogar an Roger Federer, Dominic Thiem und Marin Cilic vorbei auf Platz sieben. Goffin ist der erste belgische Mann in der Tennis-Top-Ten.

Das Viertelfinale hatte Goffin in drei Sätzen gegen den Bulgaren Grigor Dimitrov gewonnen: 6:4, 1:6 und 6:3. Die drei letzten Spiele gegen den Bulgaren hatte Goffin noch verloren, zuletzt am vergangenen Sonntag im Finale in Sofia.