Traffic Index: Brüssel Europas Staustadt N°8

Nach dem TomTom Traffic Index 2016 steht die belgische und europäische Hauptstadt Brüssel in Sachen Verkehrsstaus europaweit auf dem 8. Rang. Letztes Jahr saßen Autofahrer in Brüssel durchschnittlich 44 Minuten pro Fahr länger am Steuer, als eigentlich nötig.

Die TomTom-Statistiken lügen nicht. Wer in Brüssel mit dem Auto unterwegs ist, der brauchte letztes Jahr durchschnittlich 38 % mehr Fahrzeit, als eigentlich nötig. Das ist ein Anstieg um 3 % gegenüber 2015. Damit sitzen Autofahrer in der belgischen Hauptstadt pro Fahrt rund 44 Minuten länger (oder zu lange) in ihrem Fahrzeug. Am häufigsten staut sich der Verkehr hier am Montagmorgen und am Donnerstagabend.

Brüssel belegt den 8. Platz in diesem Ranking des GPS-Dienstleisters TomTom gemeinsam mit Paris und mit Manchester. Weltweit liegt Brüssel in einem Ranking von 390 Städten auf dem 37. Platz. Auffallend dabei ist, dass der Verkehr weltweit im vergangenen Jahr um 10 % zulegte. Das ist auch in allen belgischen Metropolen der Fall. In fast allen Städten, denn in Charleroi in der wallonischen Provinz Hennegau nahm der Stadtverkehr um 2 % ab…

Auch ein weiterer Verkehrsstatistiker belegt, dass das Stauproblem in Belgien immer größer wird. Die jährlich erscheinende Traffic Scorecard des amerikanischen Unternehmens Inrix, das ist der internationale Marktführer für Verkehrsinformationen in real time, stellt fest, dass Autofahrer in unserem Land 2016 durchschnittlich 21 Stunden im Staus standen.

In Brüssel lag dieser Wert letztes Jahr bei 41 Stunden, genauer bei 12 % der gesamten Fahrt- oder Reisezeit. Auch in anderen belgischen Städten nahm die im Stau verlorene Zeit weiter zu: Antwerpen (37 Stunden), Lüttich (19), Gent (15) und Kortrijk (14). Dabei konnte festgestellt werden, dass der Wert in Gent leicht zurückgedrängt werden konnte.

Damit ist die Zentrumsstadt Gent im belgischen Bundesland Flandern die einzige Metropole mit weniger im Stau verlorener (Fahr)Zeit. Inrix analysierte die Verkehrsdichte in 1.064 Städten in weltweit 38 Ländern, bzw. in 628 Städten in 23 Ländern in Europa.

www.newspix.be