Kuurne-Brüssel-Kuurne: Sagan darf aufs Treppchen

Radsport: Der Slowake Peter Sagan (Bora-Hansgrohe) (großes Foto) hat an diesem Sonntag die 69. Auflage von Kuurne-Brüssel-Kuurne gewonnen. Der 27-jährige Weltmeister setzte sich auf der über 200,7 Kilometer langen Strecke gegen den Vorjahressieger, den Belgier Jasper Stuyven und den Briten Luke Rowe durch.

Jasper Stuyven (kleines Foto), Luke Rowe, Tiesj Benoot, Matteo Trentin und Peter Sagan gingen mit etwa einer halben Minute Vorsprung auf ihre Verfolger in die letzte lokale Runde.

Niemand startete noch einen allerletzten Versuch, um einen Sprint zu vermeiden.

Sagan, der am Samstag noch beim Omloop Het Nieuwsbald Zweiter wurden, ließ seinen Konkurrenten im Sprint nicht den Hauch einer Chance. Der Vorjahressieger Stuyven musste sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Rowe wurde Dritter. Die fünfköpfige Spitze wurde durch Tiesj Benoot und den Italiener Matteo Trentin vervollständigt. Das heißt, Vierter wurde Stuyvens Landsmann Tiesj Benoot (Lotto Soudal), Rang fünf ging an den Italiener Matteo Trentin (Quick Step-Floors).

Tom Boonen konnte wegen Magenproblemen nicht an den Start des Klassiker-Auftakts Kuurne-Brüssel-Kuurne.