Led-Licht läßt Pflanzen schneller wachsen

Die weltweite Bevölkerungszahl nimmt zu und eine der größten Herausforderungen der Zukunft ist, alle Menschen mit ausreichenden Nahrungsmitteln zu versorgen. Viele Unternehmen und Forschungsinstitute suchen nach Lösungen. In Belgien befindet sich jedenfalls der erste "indoor Bauernhof" von Europa. Die Pflanzen wachsen unter Led-Licht und sie wachsen viel schneller als beim traditionellen Anbau.

Bei Urban Crops in Beveren-Leie hat man den Eindruck, man sei in einem Science fiction-Film. Doch alles ist echt. Hier werden Pflanzen in einem vollständig kontrollierten Raum und unter Led-Licht gezüchtet. Und was hier funktioniert, funktioniert im Prinzip überall.

Der Gründer und Geschäftsführer von Urban Crops, Maarten Vandecruys, betonte in der VRT: "Der große Vorteil hiervon ist, dass man die Pflanzen im Prinzip überall in der Welt anbauen kann, weil das ein geschlossenes System ist. Wir können auch aufgrund unseres optimalen Klimas schneller anbauen. Wir brauchen keine Pestizide oder Herbizide und wir verbrauchen nur 5 Prozent des Wassers im Vergleich zum traditionellen Anbau."

Die Kehrseite ist allerdings, dass der Betrieb viel Strom konsumiert. Will das Unternehmen wirklich umweltfreundlich sein, müsste es auf grünen Strom setzen.

Mit dem System kann der Bauer nicht nur schneller, sondern auch größere Pflanzen züchten. Und er kann den Transport steuern. 

"Zur Zeit kommen die Pflanzen noch von überall her, weil nicht alles vor Ort wächst. Der Transport und die Zuschläge für Verluste während des Transports können reduziert werden, wenn man vor Ort produziert. Und man kann genau ausrechnen, wann die Saat aufgeht."

Das Unternehmen liefert nicht nur die Installation, sondern untersucht in einem Labor auch, welches Licht für welchen Anbau optimal ist. Die Anforderungen werden dann in einem Computer registriert und das System erledigt den Rest.

Vielleicht werden ja auf diese Weise künftige Marsreisende an frischen Rucola oder Basilikum kommen.