Königin Paola geht es schon wieder besser

Die Reha von Belgiens Alt-Königin Paola verläuft langsam aber gut. Dies meldet der Palast am Montag. Die 79 Jahre alte frühere Königin hatte sich Mitte Februar bei einem Sturz einen Oberschenkelhalsbruch zugezogen und musste operiert werden. Die OP war erfolgreich verlaufen, doch noch muss Paola im Krankenhaus bleiben.

Königin Paola befindet sich noch immer in der Reha-Abteilung der Sankt Lukas-Klinik in Brüssel. Wann sie das Krankenhaus wieder verlassen darf, ist noch immer unklar.

Der Königspalast teilte am Montag lediglich mit, dass die Reha nach ihrer Oberschenkelhalsbruch-Operation gut verlaufe. Bereits am Jahreswechsel verbrauchte Alt-Königin eine Woche in einer Klinik, nach dem sie sich bei einem Sturz einen Wirbel angebrochen hatte.