Massenkarambolage mit 12 Autos auf der E 403

Auf der Autobahn E 403 zwischen Kortrijk und Brügge ist es am Donnerstagmorgen zu einer Massenkarambolage gekommen, bei der in Lichtervelde bei Torhout insgesamt 12 Autos aufeinander gefahren waren. Glücklicherweise verlief der Unfall glimpflich, denn es gab nur einige Leichtverletzte. Auf der gleichen Autobahn kam es aber noch zu zwei weiteren Unfällen und zwar in Roeselare-Izegem und Wevelgem.

Die Massenkarambolage ereignete sich gegen 8 Uhr am Donnerstagmorgen kurz hinter der Ausfahrt Lichtervelde in Richtung Kortrijk. Der Verkehr konnte zwar an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden, doch es bildete sich ein Stau mit zähfließendem Verkehr und bis zu einer Stunde Verspätung.

Gegen 9 Uhr 30 gab die Polizei den Verkehr wieder frei, nach dem alle Unfallautos geborgen waren. Neben einigen leicht verletzten Autofahrern wurde nur Blechschaden registriert.

Fast gleichzeitig ereigneten sich auf der gleichen Autobahn zwei weitere Unfälle. In Izegem krachten in Richtung Brügge drei Fahrzeuge ineinander. Hier gab es lediglich Blechschäden. Und in Wevelgem in Richtung Kortrijk stießen vier Autos zusammen. Auch hier gab es nur leicht Verletzte und verbeulte Autos.

Diese beiden Unfälle sorgten ebenfalls für zähfließenden Verkehr und Staus mit einer halben Stunde Wartezeit. Das flämische Verkehrszentrum riet den Autofahrern die E 403 an diesem Donnerstagmorgen zu meiden und empfahl Umwege über die E 40 und die E 17.

Meist gelesen auf VRT Nachrichten