Verdächtiger Doppelmörder ist deutscher Herkunft

Ein Mann aus Blankenberge ist jetzt wegen eines Doppelmordes festgenommen worden. Der Mann mit deutscher Herkunft wird verdächtigt einen Mord in Zeebrugge und einen weiteren Mord in Blankenberge begangen zu haben.

Der Mann kannte offenbar beide Opfer. Sein zweites Opfer war seine eigene Mutter Renate, dessen Wohnung in Blankenberge er anzündete. Die Frau kam bei dem Brand ums Leben.

Das erste Opfer, Norbert B. (49) war am Dienstagabend gegen 21.30 Uhr von einer Gruppe Mountainbikers entlang eines Jagdweges zwischen Blankenberge und Zeebrügge gefunden worden. Das Opfer hatte eine Schusswunde am Kopf und erlag seinen Verletzungen im Krankenhaus. Nur einige Stunden später starb eine 71-jährige Frau bei einem Wohnungsbrand in Blankenberge. Experten kamen schnell zu dem Schluß, dass es sich um Brandstiftung gehandelt haben muss.

In der Nacht zum Freitag hat sich der mutmaßliche Täter freiwillig bei der Polizei angezeigt und die beiden Morde gestanden.

Bei dem mutmaßlichen Täter handelt es sich um den Sohn der Frau, die bei dem Wohnungsbrand in Blankenberge starb. Nach einem eingehenden Verhör durch die Brügger Polizei und weiteren Untersuchungen, wurde der Mann mit deutscher Herkunft wegen Doppelmordes verhaftet. Über sein Motiv ist noch nichts bekannt. Der Mann soll unter psychischen Problemen leiden.

Der Verdächtige wird am Dienstag vor der Brügger Staatsabwaltschaft erscheinen. Dann wird über seine weitere Inhaftierung entschieden.