König isst mit Studenten zu Mittag

König Philippe, Belgiens Staatsoberhaupt, hat am Mittag in der Mensa der Freien Universität Brüssel (VUB-Vrije Universiteit Brussel) nach einem Überraschungsbesuch mit Studenten gespeist und sich mit ihnen angeregt über Bildung, Studentenrechte und Unternehmergeist unterhalten.

Der König setzte sich zur Vorspeise, dem Hauptgang und dem Dessert jeweils an einen anderen Tisch. Die Suppe aß er mit Studenten der Organisationen Brutus und Edukado, die bildungsferne Jugendliche bei den Schulaufgaben unterstützen und sich für Schulprojekte in Entwicklungsländern einsetzen.

Den Hauptgang nahm er mit Vertretern des Studentenrats und ausländischen Studenten ein. Beim Nachtisch sprach er mit einigen jungen studierenden Unternehmern.

„Er hatte ein offenes Ohr für uns und reagierte sehr positiv auf unser Engagement“, erzählt Jame Verelst, der Vorsitzende des VUB-Studentenrates. „Der König wollte wissen, warum wir uns engagieren und warum wir in der heutigen Gesellschaft unsere Stimme hören lassen.“