ArcelorMittal Gent und Lüttich sucht Techniker

Matthieu Jehi, der CEO von ArcelorMittal Gent-Lüttich, kündigte an, dass der belgische Teil seines internationalen Stahlkonzerns über 100 neue Mitarbeiter anwerben will. Dabei geht es in erster Linie um Techniker für den Standort Gent, aber auch um ein gutes Dutzend zusätzliche Kollegen für die Werke in Lüttich.

Für den Standort Gent, das ist das ehemalige Sismar-Stahlwerk, sucht der Stahlkonzern ArcelorMittal Techniker mit einem Fachprofil für die Bereiche mechanischen und elektromechanischen Unterhalt. Für Lüttich werden ähnliche Profile gesucht.

ArcelorMittal will noch in diesem Jahr in seine belgischen Standorte 133 Mio. € für Innovationen investieren. 80 % dieser Summe entfallen auf Gent und 20 % auf Lüttich. In Gent soll die Luftqualität während des Produktionsprozesses deutlich verbessert werden.

Die oben genannte Summe kommt zu der 2012 angekündigten Finanzspritze über 138 Mio. €, die der internationale Stahlkonzern vor allem in Lüttich investieren wird, um dort nach der umfangreichen Schließung von Produktionsteilen mit neuem Schwung neue Betätigungsfelder im angestammten Stahlbereich zu schaffen.

Laut ArcelorMittal-Belgien-CEO Jehi laufen die meisten Projekte in diesem Rahmen bereits an und viele seien bereits umgesetzt worden. Inzwischen seien die beiden Standorte Gent und Lüttich wieder wettbewerbsfähig und würden im internationalen Vergleich wieder recht gut dastehen.