Greg Van Avermaet an der WorldTour-Spitze

Der belgische Radsportprofi Greg Van Avermaet (Foto) vom BMC-Team führt mit großem Vorsprung die WorldTour-Weltrangliste an. Van Avermaet gewann am vergangenen Wochenende gleich zwei flämische Frühjahrsklassiker: Den E3-Preis Harelbeke und Gent-Wevelgem. Die belgische Radsportmannschaft Quick-Step führt in der Teamwertung das Ranking an.
2017 Tim de Waele

Nach den beiden Siegen am vergangenen Wochenende, E3-Preis Harelbeke am Freitag und Gent-Wevelgem am Sonntag, führt Greg Van Avermaet (BMC Racing) mit 1.498 Punkten das WorldTour-Ranking mit über 200 Zählern Vorsprung vor dem Slowaken Peter Sagan (Bora, 1.215 Punkte) an. Dritter ist weit abgeschlagen dahinter der Spanier Alberto Contador (Trek) mit 823 Punkten.

Die WorldTour-Mannschaftswertung führt das belgische Quick-Step-Team mit u.a. Tom Boonen, Landesmeister Philippe Gilbert und den Deutschen Marcel Kittel und Maximilian Schachmann mit 4.131 Punkten an. Hier ist das US-Team BMC Racing von Greg Van Avermaet mit 3663 Zählern, Zweiter. Auf Rang 3 folgt das australische Orica-Team mit 3103 Punkten. Zweitbeste belgische Mannschaft ist hier Lotto Soudal mit dem deutschen Meister André Greipel, seinem Landsmann Marcel Sieberg und den Belgiern Timm Wellens oder Thomas De Gendt auf Rang 11 mit 1.241 Punkten.

Bei Gent-Wevelgem kam Greg Van Avermaet vor seinem Landsmann Jens Keukeleire (Orica) und vor dem Slowaken Peter Sagan ins Ziel und am Freitag gewann der WorldTour-Erste den E3-Preis Harelbeke vor seinem Landsmann, Landesmeister Philippe Gilbert (Quick-Step) und vor einem weiteren Belgier, Oliver Naesen (Ag2r La Mondiale).

2017 Tim de Waele