Osterferien kündigen sich an

Die Osterferien beginnen offiziell am Samstag, aber an den Flughäfen herrschte schon Freitag Hochbetrieb. Angesichts der guten Wetteraussichten blickt das Gaststättengewerbe an der flämischen Küste erwartungsvoll auf die bevorstehenden Osterferien. Gerechnet wird mit 1,2 Millionen Tagestouristen.
Jasper Jacobs

Die belgischen Küstenhotels berichten bereits von vielen Zimmerreservierungen. Am Osterwochenende sind sie im Durchschnitt schon jetzt zu 80 Prozent belegt.

Die Osterferien gelten als Auftakt für die belgische Tourismus-Saison. Dieses Jahr beginnen sie im Vergleich zum Vorjahr etwas später. Das wirkt sich vorteilhaft auf die Branche aus.

Am Nationalflughafen Brussels Airport macht sich der Beginn der Osterferien bereits am Freitag mit einem höheren Passagieraufkommen bemerkbar: 75.000 Reisende starten oder landen dort, am Montag werden 77.000 Fluggäste in Zaventem erwartet.

Die beliebtesten Reiseziele der Fluggäste sind Spanien, die kanarischen Inseln und die Türkei. Obschon die Schulferien offiziell erst am Samstag beginnen und Kinder normalerweise am Freitag noch zur Schule müssen, wurden am Flughafen am Freitag schon viele Familien mit Kindern abgefertigt.