Philippe Gilbert gewinnt die Flandernrundfahrt

Philippe Gilbert (Quick.Step), der amtierende belgische Straßenradmeister, hat die 101. Flandernrundfahrt gewonnen. Gilbert fuhr mehr als 50 km solo in Richtung Ziellinie in Oudenaarde. Seine Verfolger - Sagan, Van Avermaet und Naesen - kamen 17 km vor dem Ziel auf dem Kluisberg zu Fall und damit konnte Gilbert ohne Gegenwehr die „Ronde“ gewinnen.
2017 Tim de Waele

Zum ersten Mal startete die Flandernrundfahrt in Antwerpen. Um halb 11 am Sonntagmorgen machte sich das Peloton zum absoluten Klassiker der flämischen Frühjahrssaison für Radprofis auf den Weg um quer durch Flandern 259,6 km zu absolvieren. Dabei wurden entscheidende Anstiege erklommen und dieses Jahr sorgte die wieder ins Rennen aufgenommene Mauer von Geraardsbergen für eine Art Vorentscheidung.

Zu den absoluten Favoriten für den Sieg dieser 101. Ausgabe der Flandernrundfahrt zählten Landesmeister Philippe Gilbert (Quick.Step), dessen Teamkollege, Altmeister Tom Boonen bei seiner letzten „Ronde“ und auch Greg Van Avermaet (BMC), der meisterlich in der diesjährigen Saison unterwegs ist. Doch auch Vorjahressieger Peter Sagan, der Slowake von Bora-Hansgrohe, galt als möglicher Gewinner.

Rund 50 km vor dem Ziel gelang es Philippe Gilbert auf der vorletzten Passage über den Paternberg, seiner Konkurrenz davonzufahren. Nach und nach gerieten so ziemlich all seine Konkurrenten in die Probleme. Tom Boonen (Quick.Step) hatte 37 km vor dem Ziel auf dem Taaienberg Probleme mit seiner Kette und damit war seine letzte Flandernrundfahrt gelaufen. Zuvor kam Sep Vanmarcke (Cannondale) schwer zu Fall.

17 km vor Oudenaarde dann kamen die kurz zuvor versammelte Konkurrenz zu Fall, als Peter Sagan auf dem Oude Kwarremont auszubrechen versuchte. Greg Van Avermaet und Oliver Naesen (AG2R) schossen hinterher und im Eifer des Gefechts stürzten die drei und verloren wichtige Zeit. Doch Van Avermaet kam wieder nach vorne, begleitet von dem Niederländer Nicky Terpstra (Quick.Step) und dessen Landsmann Dylan van Baarle (Cannondale).

Doch für Gilbert war der Weg frei. Er klomm neun Anstiege alleine hoch und kam alleine an. Auf den Plätzen folgten Van Avermaet, Terpstra und van Baarle. John Degenkolb (Team Sunweb) kam als bester Deutscher auf Rang 7.

Coryn Rivera gewinnt Flandenrundfahrt der Frauen

Die US-Amerikanerin Coryn Rivera (Team Sunweb - Foto unten) hat die 14. Ausgabe der Flandernrundfahrt für Frauen gewonnen. Sie kam nach 153 km quer durch Flandern in einem Fotofinish vor der Australierin Gracie Elvin ins Ziel. Dritte wurde die Niederländerin Chantal Blaak vor ihrer Landsfrau Annemiek van Vleuten. Beste Belgierin wurde Lotto Kopecky auf Rang 5. Die große Favoritin, die Italienerin Elisa Longo Borghini wurde überraschender Weise nur 10.

2017 Tim de Waele