Brügge und Hasselt sind "recht fahrradfreundlich"

Die flämischen Provinzhauptstädte Brügge (Westflandern) und Hasselt (Limburg) sind die fahrradfreundlichsten Städte in ganz Belgien, wie die Verbraucherschutzorganisation Test Aankoop/Test Achats herausgefunden hat. Aber aufgepasst! Keiner einzigen belgischen Stadt wurde in diesem Bereich von den Verbraucherschützern ein wirklich gutes Zeugnis ausgestellt.
ImageGlobe

Test Aankoop/Test Achats führte Ende des vergangenen Jahres stichprobenartige Befragungen bei 4.500 Einwohnern in 12 belgischen Städten zum Thema Radfahren in der Stadt durch.

Das Resultat dieser Umfrage ist nach Ansicht der Verbraucherschützer allerdings eher enttäuschend, denn keine einzige Stadt schnitt hier wirklich gut ab und allerorts sind deutliche Verbesserungen nötig, um den Radfahrern wirklich entgegenzukommen.

Brügge und Hasselt sind die besten Schüler in Belgien, wenn es um Radwegenetze, um Stellplätze für Fahrräder und um Verkehrssicherheit rund um das Fahrradfahren geht. Auf Ebene der Luftqualität beim Radfahren gehört wiederum Brügge zu den besseren Städten, doch Wavre in Wallonisch-Brabant schneidet hier laut Test Aankoop noch besser ab.

In Sachen beim Radfahren eingeatmete Schadstoffe schneidet die belgische Hauptstadt Brüssel am allerschlechtesten ab. Radfahrer in Antwerpen und Charleroi sind dort nicht wesentlich besser dran. Für nicht wenige Bewohner dieser Städte ist dies Grund genug, um nicht Fahrrad zu fahren…

Wenig Enthusiasmus

Ein Ergebnis dieser Umfrage ist, dass nur rund ein Drittel aller Stadtbewohner im belgischen Bundesland Flandern in Betracht zieht, mit dem Rad zur Schule, zum Arbeitsplatz oder zum Einkaufen zu fahren.

In Wallonien ist dieser Wert noch schlechter. Hier im französischsprachigen Landesteil Belgiens geben rund die Hälfte aller Bewohner an, niemals auf das Rad steigen, auch nicht, um nur kurze Entfernungen zurückzulegen.

Hindernis für viele Stadtbewohner, auf das Rad umzusteigen, ist vor allem die (mangelnde) Verkehrssicherheit. Rund 71 % aller Befragten gibt an, die lokalen Behörden sollten mehr tun, um das Radfahren in den Städten zu fördern und sicherer zu gestalten, so Test Aankoop.