Marcel Kittel gewinnt seinen 5. Scheldepreis

Der deutsche Radprofi Marcel Kittel (Quick.Step) hat die diesjährige Ausgabe des flämischen Frühjahrsklassikers Scheldepreis (in der Gegend um Antwerpen) gewonnen. Dieses Jahr war der Scheldepreis ein etwas anderes Radrennen, handelte es sich doch um das letzte Rennen des bald abtretenden Superstars Tom Boonen (Quick.Step) in Belgien. Viele seiner belgischen Fans waren gekommen, um sich von ihm zu verabschieden. Und sie sahen den 5. Scheldepreis-Sieg von Marcel Kittel.

Zu Boonens Abschied wurde der Start zum Scheldepreis verlegt und zwar nach Mol, wo der belgische Radsport-Superstar zur Welt gekommen ist und wo er aufgewachsen ist. Neben Tom Boonen, der am Sonntag seine Laufbahn bei Paris-Roubaix (seinem Lieblingsrennen) beendet, galt die Aufmerksamkeit aber auch bei der Frage, wer denn dieses Jahr den Scheldepreis gewinnen soll. Wird es zum 5. Mal der Deutsche Marcel Kittel, der auch für Quick-Step fährt?

Gegen Mittag waren die Radprofis zu ihrem dieses Jahr genau 200 km langen Rennen gestartet und fast schon traditionell wurde davon ausgegangen, dass die Entscheidung auch jetzt wieder in einem Massensprint fallen würde. Der Scheldepreis ist ein schnelles Flachlandrennen, bei dem Ausreißer kaum Chancen haben. Mehr als 2,5 Minuten wurde ihnen auch dieses Jahr nicht gegönnt.

In den drei abschließenden Runden durch Schoten wurden sie wieder eingeholt. Deren Gruppe hatte sich zusehends verkleinert und 20 km vor dem Ziel wurden sie vom Peloton geschluckt und alles war (wie gehabt) wieder offen. Nur knapp 3,5 km vor dem Ziel kam es zu einem Massensturz, in den leider auch der deutsche Meister André Greipel (Lotto) verwickelt war.

Am Ende geschah, was erwartet wurde, denn Marcel Kittel gewann im Massensprint den Scheldepreis und zwar schon zum 5. Mal in seiner Laufbahn. Na ja, mit Edelhelfer Tom Boonen war nichts anderes zu erwarten... Elia Viviani (Sky), Nacer Bouhanni (Cofidis) und Jurgen Roulandts (Lotto) kamen auf die Plätze 2 bis 4.

2017 Tim de Waele

Opa Boonen gab den Startschuss!