Sony Awards: Frederik Buyckx Fotograf des Jahres

Der belgische Fotojournalist Frederik Buyckx, der unter anderem auch für die flämische Tageszeitung De Standaard fotografiert, wurde bei den Sony World Photography Awards 2017 zum „Fotografen des Jahres“ gekürt. Buyckx erhielt diesen prestigeträchtigen Preis für seine Bilderserie „Whiteout“ (Foto).
© Frederik Buyckx, Belgium, Photographer of the Year, Professional, Landscape, 2017 Sony World Photography Awards

Frederik Buyckx hatte seine Bilderserie „Whiteout“ für den diesjährigen Sony Award eingesandt. Die Fotos aus dieser Serie zeigen Schnee- und Winterlandschaften in Skandinavien über die baltischen Staaten und den Balkan bis hin nach Asien.

Buyckx nahm am Wettbewerb in der Kategorie ‚Landschaften von professionellen Fotografen‘ teil. Der Sony World Photography Awards 2017 wird aus den besten Einsendungen aus insgesamt 10 Kategorien ausgewählt.

Buyckx hat seine Fotos eher spontan eingesendet, denn nach eigenen Aussagen ist er kein echter Landschaftsfotograf. Die Fotos zu seiner Winterserie sind denn auch eher Nebenschauplätze, die ihn im Rahmen zu Arbeiten an anderen Reportagen inspirierten. 2015 wurde der belgische Fotojournalist übrigens bereits mit dem Nikon Award für eines der besten Pressefotos ausgezeichnet.

Fotos werden in London ausgestellt

Die Fotos des Jahres der Sony World Photography Awards 2017 werden vom 31. April bis zum 7. Mai im Somerset House in London ausgestellt. „Whiteout“ von Frederik Buyckx wird dabei neben bisher unbekannten Schwarz-Weiß-Bildern des britischen Fotografen Martin Parr ausgestellt. Parr wurde bei den Sony Awards mit dem Preis für "Outstanding contribution to photography" ausgezeichnet.