Inter-City-Busse: FlixBus erobert belgischen Markt

Die deutsche Busgesellschaft FlixBus weitet ab sofort ihr Angebot in Belgien aus. FlixBus-Benelux hat 29 neue von Belgien ausgehende Reiserouten im Angebot und es sollen noch mehr Linien hinzukommen. Derzeit nutzen die meisten FlixBus-Reisenden aus Belgien die Billigangebote in Richtung Paris, Amsterdam oder Rotterdam. Das deutsche Busunternehmen steht nicht nur in Konkurrenz zur Eisenbahn, sondern auch zu anderen Billigbus-Unternehmen hierzulande.

Ab sofort bietet FlixBus 29 von Belgien ausgehende neue Reiseziele an und ab Ende Juli sollen 10 weitere Ziele hinzukommen, teilte die Benelux-Niederlassung des deutschen Billigbus-Unternehmens mit. Die im Sommer angebotenen Ziele befinden sich mehrheitlich in Nord- und Westfrankreich.

Die meisten von unserem Land ausgehenden Reiseziele werden von Brüssel aus angeboten. Neu sind aber Abfahrten in Ostende und in Verviers (bei Lüttich). FlixBus übernahm inzwischen auch einige Mitbewerber, wie z.B. Megabus, und deren bisherige belgische Angebote. Und inzwischen konnte der bisherige Marktführer in Belgien, Eurolines, überholt werden.

Neue Reiseziele: Metz, Straßburg, Frankfurt, Frankfurt Flughafen, Bonn, Aachen, Nürnberg, Bitburg, Trier, Kaiserslautern, Mannheim, Heidelberg, Heilbronn, Karlsruhe, Stuttgart, Ulm, Augsburg, Freilassing, München, Wien, Luxemburg, Prag, Brünn, Ostrava, Kattowitz, Krakau, Bratislava, Utrecht und Amsterdam Schiphol.

Die Popularität der günstigen Fernbusse nimmt auch in Belgien im Allgemeinen und in Brüssel im Besonderen zu. Deshalb plant Brüssel einen Fernbus-Bahnhof zu bauen, mit mehreren Bahnsteigen, Cateringangebot und Übernachtungsmöglichkeiten für Busfahrer. Mögliche Standorte könnten der Bahnhof Brüssel Süd/Midi, die Umgebung der Metrostationen und -depots Delta und Merode oder ein Standort in Anderlecht sein.

Derzeit konzentriert sich der Fernbusverkehr auf Brüssel-Nord als Abfahrts- und Ankunftsort. Von dort aus fahren täglich hunderte Fernbusse ab, auch IC-Busse der Deutschen Bahn und Fernbusse der französischen Bahngesellschaft SNCF sowie von Eurolines.

IC-Bus der Deutschen Bahn in Antwerpen