2 Verletzte bei Rallye von Wallonien

In Malonne (Archivbild), in der Nähe der Stadt Namur, sind zwei Zuschauer bei der Rallye von Wallonien verletzt worden. Eine der beiden Personen, eine junge Frau, wurde schwer verletzt. Die Frau schwebt jedoch nicht in Lebensgefahr.

Ein Auto kam am Samstagmorgen von der Rennstrecke ab, streifte mehrere Zuschauer und raste dann in zwei Personen. Ein Kind wurde dabei leicht verletzt und eine junge Frau schwer.Letztere sei in ein Krankenhaus gebracht worden, schwebe aber nicht in Lebensgefahr, hieß es.

Ermittlungen wurden eingeleitet. Die Rallye von Wallonien hatte am gestrigen Freitag begonnen und dauert noch bis zum morgigen Sonntag.

Ersten Einschätzungen der Rennleitung vor Ort zufolge, hätten die am Unfallort anwesenden Zuschauer offenbar den Sicherheitsabstand von 20 Metern eingehalten.

Die genauen Umstände müssten nun von den Justizbehörden untersucht werden, hieß es von Seiten der Rennleitung.