Fünfte im Triathlon ein Jahr nach Messerangriff

Die 37 Jahre alte flämische Triathletin Sofie Goos (Archivfoto) ist fast genau ein Jahr nach dem sie bei einem Trainingslauf in Antwerpen niedergestochen wurde, als 5. ins Ziel beim Triathlon von Lissabon gekommen.

Es ist gerade einmal ein Jahr her, dass Sofie Goos bei einem Lauftraining im Antwerpener Nordpark von einem geistesgestörten damals 26 Jahre alten Mann niedergestochen wurde. Damals wurde ihre rechte Niere verletzt und Goos lag tagelang in einer Intensivstation. Nach dem Krankenhausaufenthalt musste sie zudem noch wochenlang auf jegliche Anstrengung verzichten. Für eine Leistungssportlerin nicht gerade die besten Voraussetzungen.

Aber, die 37jährige Antwerpenerin kam wieder hoch und begann schnell wieder zu trainieren. Inzwischen hat sie den Zwintriathlon absolviert und die 10 Miles von Antwerpen. Doch an diesem Wochenende stand sie in Lissabon zum ersten Mal seit dem Attentat wieder am Start eines vollwertigen Triathlons. Der 70.3-Triatlon von Lissabon verlangt 1,9 km Schwimmen, 90 km Radfahren und 21,1 km Laufen.

Goos, die übrigens am Samstag erst ihren 37. Geburtstag gefeiert hatte, kam als 12. aus dem Wasser, konnte aber bei Radfahren und beim Laufen wieder Zeit gut machen. Am Ende wurde sie 5. in einer Zeit von 4h20'37". Gewinnerin war die Britin Lucy Charles mit großen Vorsprung. Sie absolvierte die Distanz in 4h07'24".

Jonas Roosens

Weitere Resultate

Jolien D’hoore (Wiggle High5 - kl. Foto) hat die Tour of Chongming Island, ein WorldTour-Rennen in China gewonnen. Die belgische Radsportlerin, die auch auf der Bahn erfolgreich ist, gewann zwei der drei Etappen und konnte damit auch den Gesamtsieg erzielen. Die letzte Etappe endete im Spring und D’hoore war hier die Schnellste.

Olympia-Siegerin Nafi Thiam (Foto unten) hat am Samstag bei ihrem ersten Outdoor-Wettbewerb der Saison, dem Urban Memorial Van Damme in Lüttich, die Silbermedaille gewonnen. Dieser Wettbewerb, der erste einer fünfteiligen Reihe, fand mitten im Stadtzentrum von Lüttich, an der Place Saint-Lambert statt. Bis 1,87 m hielt die erfahrene Hochspringerin und Siebenkämpferin mit, doch bei 1,90 m scheiterte sie in allen drei Versuchen. Ende des Monats nimmt Nafi Thiam am Siebenkampf in Götzis teil. Das wird dann ihr einziger Siebenkampf vor der Weltmeisterschaft in London im August sein.